Poker PayPal: Alle Infos zu Poker mit PayPal und Angeboten

Wer beim Poker PayPal als Zahlungsmethode nutzen möchte, der ist nach allgemeiner Auffassung sehr um seine Sicherheit besorgt. Das ist aber auch gut so, denn wie ambitionierte Spieler wissen, gibt es immer noch zahlreiche Pokeranbieter, die es mit den Themen Ehrlichkeit, Fairness und Sicherheit nicht so genau nehmen. Das gilt allerdings nicht für diejenigen Anbieter, die Poker mit PayPal ermöglichen.

Der nachfolgende Ratgeber nimmt all diese Anbieter, bei denen Kunden für Online Poker PayPal als Zahlungsmethode nutzen können, genauer unter die Lupe. Dabei wird zunächst erklärt, warum PayPal als Zahlungsmethode für Pokerspieler derart viele Vorteile bietet und was ihnen passieren kann, wenn sie auf alternative (unsichere) Zahlungsmethoden setzen. Überdies wird gezeigt, inwiefern sich Spieler für das Pokern mit PayPal einen Bonus sichern können und wie dieser am besten umzusetzen ist. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich zahlreiche weitere Tipps und jede Menge Hinweise zu den besten Anbietern für Kunden, die beim Poker PayPal als sichere Zahlungsmethode nutzen möchten.

Poker mit PayPal: Erste Infos im Überblick

  • PayPal gilt als sicherste Zahlungsmethode
  • PayPal wird nicht immer angeboten
  • Kostenübersicht sollte transparent sein
  • Bonusangebote nicht immer nutzbar
  • Mindestbeträge variieren

Poker mit PayPal: Erste Informationen für Spieler

Um für Online Poker PayPal als Variante für die Abwicklung von Ein- und Auszahlungen nutzen zu können, müssen Spieler sich auf die Suche nach einem sicheren und seriösen Glücksspielanbieter begeben, der etwas von modernen Zahlungsmethoden versteht. Einige antiquierte Anbieter weigern sich schließlich schon seit Jahren ihre Zahlungssysteme umzustellen und arbeiten immer noch in erster Linie mit Kreditkarten und Banküberweisungen. Die Zukunft der Online Bezahlverfahren gehört aber den deutlich schnelleren und sichereren Methoden wie PayPal.

PayPal ist ein sogenanntes E-Wallet, was übersetzt bedeutet, dass PayPal eine elektronische Geldbörse darstellt. In dieser Geldbörse bzw. auf dem PayPal-Konto besitzt ein Spieler Guthaben, welches er benutzen kann, um damit im Internet beispielsweise bei einem Online Pokeranbieter zu bezahlen. Das Geld für die Transaktion wird hierbei aus der elektronischen Geldbörse genommen und von dort aufs Kundenkonto überwiesen – die eigenen Kontodaten oder Kreditkartendaten bleiben im Gegenzug geheim. Spieler können so ihre Identität sowie sensible persönliche Daten stärker schützen. In Zeiten, in denen Datenklau und andere Cyber-Verbrechen zu den häufigsten Straftaten gehören, ist es entsprechend ratsam für Poker PayPal als absolut zuverlässige und datenschützende Zahlungsmethode zu nutzen.

Pokerstars Spielguthaben

Pokerstars bietet Neukunden ein Spielguthaben

Poker & PayPal: Die Vorteile von Poker mit PayPal erklärt

PayPal ist eine Zahlungsmethode, die nicht nur im Online Glücksspiel bekannt ist. Tatsächlich können Kunden heutzutage beinahe alles im Netz mit PayPal bezahlen: Bustickets, einen Mietwagen, Kleidung und sogar den Lieferdienst. Ein Konto bei PayPal zu haben ist dementsprechend praktisch, weil es so vielseitig nutzbar ist. Für andere Zahlungsmethoden wie Neteller oder Skrill gilt das nicht unbedingt, denn sie werden zumindest in Deutschland nur in einer begrenzten Anzahl an Shops und Webseiten außerhalb des Casinobetriebs als Zahlungsmethode akzeptiert. Weitere Vorteile von Poker mit PayPal werden nachfolgend vorgestellt.

Vorteil 1: PayPal ist für Kunden kostenlos

Damit Spieler für Poker PayPal nutzen können, müssen sie zunächst einmal ein PayPal-Konto eröffnen. Dieses ist unabhängig von einem Konto beim jeweiligen Pokeranbieter und wird direkt über die Webseite von PayPal eröffnet. Mit diesem Konto können Spieler anschließend überall via PayPal bezahlen. Um das Konto zu eröffnen, werden nur ein paar grundlegende persönliche Daten sowie eine gültige Mail-Adresse benötigt. Erst wenn die Spieler eine Verknüpfung mit ihrem Konto einrichten möchten, werden weitere Maßnahmen notwendig. Das Konto einzurichten und zu führen ist bei PayPal grundsätzlich kostenlos.

Vorteil 2: PayPal arbeitet mit anonymen Transfers

Wer beim Poker PayPal nutzt, um ein- und auszuzahlen, kann sich sicher sein, dass seine ganz persönlichen Bankkontodaten zu jedem erdenklichen Zeitpunkt geheim bleiben. Das Versenden und Empfangen von Geld wird bei PayPal schließlich nicht über ein Bankkonto, sondern über das interne PayPal-Konto abgewickelt – und bei diesem muss nicht einmal eine Verbindung zum eigenen Bankkonto bestehen. Spieler müssen demnach nicht befürchten, dass der Pokeranbieter ihre persönlichen Bankdaten einsehen, speichern und schlimmstenfalls verkaufen kann. Alles, was der Pokeranbieter zu Gesicht bekommt, ist die E-Mail-Adresse, unter der das PayPal-Konto registriert ist. Wer Poker mit PayPal spielen will, ist demnach aus Bankensicht erst einmal anonym.

Vorteil 3: PayPal bietet ultraschnelle Zahlungen

Bei PayPal läuft der Zahlungsvorgang im Grunde genommen so ab, dass PayPal gegenüber dem Dienstleister (Pokeranbieter) zunächst einmal in Vorkasse geht. Das Geld wird dem PayPal-Konto des Pokeranbieters dementsprechend mit sofortiger Wirkung gutgeschrieben. Dadurch entfallen die langen Transaktionsfristen, die beispielsweise bei Banküberweisungen gelten. Spieler können demnach praktisch binnen weniger Minuten mit dem ersten Spiel beim Pokeranbieter starten oder zumindest direkt den Poker Bonus beantragen. Auch bei Auszahlungen kann das schnelle Zahlungssystem überzeugen: Sobald der Pokeranbieter die Auszahlungsforderung freigegeben hat, erfolgt die Übertragung, die meist binnen einiger Sekunden erledigt ist. Spieler, die schnell ein- und auszahlen wollen, sollten demnach Online Poker via PayPal nutzen.

Vorteil 4: PayPal bietet mehr Sicherheit

Wer für Poker PayPal als zuverlässige und schnelle Zahlungsmethode ausgewählt hat, der kann sich nicht nur dank der großen Anonymität auf ein Plus an Sicherheit verlassen. PayPal bietet seinen Kunden zusätzlich noch einen Extraservice an, der auch als „Käuferschutz“ bezeichnet wird. Dieser Käuferschutz soll alle PayPal-Nutzer vor Betrugsversuchen bewahren, was bei einem Pokeranbieter ungefähr folgendermaßen aussieht: Wenn ein Spieler mit PayPal Geld auf sein Pokerkonto eingezahlt hat und der Anbieter der Pokerseite sich anschließend als Betrüger entpuppt, kümmert sich PayPal darum, dass der Spieler sein Geld wieder zurückbekommt. Allein aus diesem Grund ist klar, dass ausschließlich seriöse Anbieter Poker mit PayPal zur Verfügung stellen.

Poker PayPal

PayPal ist bei vielen Pokeranbietern akzeptiert

PayPal für Poker nutzen: Diese beiden Varianten gibt es

Um Poker mit PayPal spielen zu können, müssen Spieler zwei Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen sich bei einem Pokeranbieter anmelden, der PayPal unterstützt und sie müssen ein eigenes PayPal-Konto besitzen.

Zu den wichtigsten Voraussetzungen gehört zunächst einmal, dass Spieler bei PayPal ein Konto besitzen. Dieses können sie auf Wunsch vollkommen unabhängig von ihrem eigenen Bankkonto führen. Maximale Anonymität und Diskretion sind in diesem Fall unter allen Umständen garantiert. Auf der anderen Seite müssen Spieler bei dieser Variante immer darauf achten, dass sie genug Guthaben auf ihr PayPal-Konto eingezahlt haben, um beispielsweise eine Transaktion auf ihr Casino-Konto zu tätigen. Einfacher geht es, wenn sie das PayPal-Konto mit ihrem Bankkonto verknüpfen. Auf diese Weise kann PayPal bei unzureichender Deckung auf das Bankkonto zugreifen und die zu zahlenden Beträge per Lastschrift abheben. Keine Sorge, dieser Vorgang ist absolut sicher und für den Pokeranbieter nicht einsehbar. Dieser bekommt das Geld schließlich von PayPal vorgestreckt und hat somit bei beiden Varianten keinerlei Einsicht in die Konto-Details.

Darüber hinaus müssen die Kunden sich einen Pokeranbieter aussuchen, der für Poker PayPal-Zahlungen zulässt. Leider ist das heutzutage noch nicht flächendeckend der Fall und gerade viele kleinere Anbieter weigern sich PayPal in ihre Liste von Zahlungsmethoden aufzunehmen. Bei einigen scheitert es vielleicht an den erhöhten Kosten, die die Einführung von PayPal mit sich bringt, andere wollen sich mit großer Sicherheit einfach nur nicht auf den zusätzlichen Kundenschutz einlassen. Damit Spieler beim Online Poker PayPal nutzen können, ist die Bereitschaft des Anbieters PayPal zu akzeptieren, oberste Pflicht.

Schritt für Schritt: Die Poker PayPal Einzahlung

Spieler, die sich für eine Poker PayPal Einzahlung interessieren, um sicher und schnell Geld für das Online Pokerspiel nutzen zu können, sollten von vornherein wissen, wie genau eigentlich die Einzahlung bei Poker mit PayPal funktioniert. Immerhin unterscheidet sich diese Zahlungsmethode doch in einigen Schritten von anderen Varianten. Deshalb erfolgt an dieser Stelle eine Schritt-für-Schritt-Beschreibung dafür, wie Kunden beim Poker mit PayPal einzahlen.

Schritt 1: Kundenkonto bei PayPal eröffnen

Wer beim Poker mit PayPal bezahlen möchte, muss im ersten Schritt ein eigenes PayPal-Konto eröffnen. Andernfalls können Spieler weder Poker noch Casino mit PayPal nutzen. Das Konto zu eröffnen nimmt nur wenig Zeit in Anspruch: Spieler geben ihre persönlichen Daten in das Formular auf der Webseite von PayPal ein und legen die Mail-Adresse fest, mit der das Konto verknüpft werden soll. Anschließend muss nur eine Bestätigung erfolgen und schon kann es losgehen.

Schritt 2: Kundenkonto bei PayPal mit Geld aufladen

Wer gerade erst sein eigenes PayPal-Konto eröffnet und sich gegen eine Verknüpfung mit dem eigenen Bankkonto entschieden hat, der muss sein PayPal-Konto im nächsten Schritt mit Guthaben aufladen. Dieses Guthaben wird benötigt, damit Spieler beim Poker mit PayPal einzahlen können. Spieler entscheiden hierbei selbst, wie viel Guthaben sie auf ihr PayPal-Konto übertragen wollen. Selbstverständlich müssen sie anschließend nicht den vollständigen Betrag auch für ihre Poker PayPal Einzahlung nutzen.

Schritt 3: Poker-Konto eröffnen

Neben einem Konto bei PayPal benötigen die Spieler selbstverständlich auch ein Konto beim Pokeranbieter, für den sie sich entschieden haben. Das ist gleichermaßen unkompliziert zu eröffnen: Spieler füllen das Anmeldeformular aus und führen anschließend die eventuell geforderte Registrierungsbestätigung durch. Gegebenenfalls sollten sie einen Poker Bonus Code bereithalten, weil dieser teilweise schon bei der Erstanmeldung hinterlegt werden muss.

Schritt 4: Zahlungsmenü aufrufen und Betrag festlegen

Nach der erfolgreichen Registrierung begeben Spieler sich am besten direkt ins eigene Zahlungsmenü beim Pokeranbieter. Dort werden sie mit allen verfügbaren Zahlungsmethoden konfrontiert. Sie legen entweder per direkter Eingabe oder über eine Listenauswahl fest, welche Zahlungsmethode sie nutzen möchten und wie viel Geld sie einzuzahlen gedenken. Beachtet werden sollten hierbei die minimalen und maximalen Einzahlungslimitierungen. Diese variieren teilweise bei den unterschiedlichen Zahlungsmethoden. Wenn Spieler alle Parameter festgelegt haben, aktivieren sie die Zahlung.

Schritt 5: Bei PayPal einloggen und Zahlung durchführen

Damit die Spieler ihre Poker PayPal Einzahlung tatsächlich durchführen können, werden sie nun auf die sichere Zahlungsseite von PayPal weitergeleitet. Dort müssen sie ihr Passwort und auch ihre Mailadresse eingeben. Anschließend ist die Zahlung zu bestätigen, wobei Spieler die Details der Transaktion noch einmal genau prüfen sollten. Danach wird das Geld von PayPal übertragen, was normalerweise nur einige Sekunden dauert. Wichtiger Hinweis: Wenn Spieler einen Poker Bonus mit PayPal aktivieren wollen, sollten sie berücksichtigen, ob und wann bei der Einzahlung ein entsprechender Bonus Code genutzt werden muss.

Pokerstars Bonus Freispiele

Wer den Pokerstars Bonus im Casino nutzt, erhält 5 Tage lang Prämien mit hohen Gewinnmöglichkeiten

Schritt für Schritt: Die Poker PayPal Auszahlung

Für Spieler mindestens ebenso wichtig wie die Einzahlung beim Online Poker mit PayPal ist die Auszahlung von Gewinnbeträgen. Schließlich sind die meisten Pokerfans absolut ehrgeizig und nehmen nicht nur aus reinem Vergnügen an den Pokertischen der Anbieter Platz. Sie wollen etwas gewinnen und sind hierfür bereit viel zu riskieren. Damit sie bei der Auszahlung mit PayPal kein Risiko eingehen, werden die dafür erforderlichen Schritte nachfolgend erläutert.

Schritt 1: Ins Zahlungsmenü gehen und Konditionen checken

Bevor Spieler beim Online Poker eine Auszahlung anfordern können, müssen sie in einem ersten Schritt alle zugehörigen Konditionen checken. So muss normalerweise das einmal eingezahlte Geld zunächst ein paar Mal umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung erlaubt ist. Darüber hinaus müssen die Spieler gewisse Mindestbeträge einhalten und nicht immer sind grenzenlos viele kostenfreie Auszahlungen erlaubt. Damit Spieler aber all diese benötigten Informationen einsehen können, sollten sie sich im ersten Schritt zunächst in ihr Konto einloggen und das Zahlungsmenü aufrufen.

Schritt 2: PayPal als Zahlungsmethode wählen

Wer vorab mit PayPal eine erste Einzahlung getätigt hat, wird bei den meisten Pokeranbietern feststellen, dass PayPal als Zahlungsmethode für eine Auszahlung bereits voreingestellt ist. Andernfalls müssen die Kunden diese Zahlungsvariante aus dem entsprechenden Menü auswählen. Normalerweise haben Spieler, die mit PayPal eingezahlt haben, keine andere Wahl als auch über diese Variante auszuzahlen. Das nennt sich „geschlossener Zahlungskreislauf“ und verhindert beim Poker, dass Kunden versuchen Geld über ihr Konto zu waschen. In einigen Ausnahmefällen möchten die Pokeranbieter jedoch, dass die erste Auszahlung der Spieler fix auf ein Bankkonto geht. In diesem Fall sind sämtliche Vorteile von PayPal als Zahlungsmethode obsolet.

Schritt 3: Auszahlung mit PayPal bestätigen

Wer beim Poker richtig abgeräumt hat oder zumindest seine kleinen Gewinne ins Trockene bringen möchte, der muss nach der Festlegung des Auszahlungsbetrags nur noch den entsprechenden Betrag bestätigen und schon wird die Transaktion durchgeführt. Manchmal werden Spieler separat noch einmal nach ihrem Passwort gefragt. Der ausgezahlte Betrag sollte nach Ablauf der Frist, die sich der Pokeranbieter zur Prüfung des Auszahlungsantrags einräumt, direkt auf dem eigenen PayPal-Konto sichtbar sein.

Pokerstars Casino App

Die Pokerstars App braucht sich nicht zu verstecken, da diese professionell umgesetzt wurde

Poker Echtgeld PayPal: Funktioniert Online Poker auch ohne Geld?

Auch wenn die Ein- und Auszahlung via PayPal absolut unkompliziert und sehr einfach funktioniert, gibt es immer wieder verschiedene Spieler, die gern ohne eine eigene Einzahlung pokern möchten. Wer Poker Echtgeld mit PayPal nicht unterstützen möchte, sondern lieber ganz ohne eigene Einzahlung spielt, hat zwei Möglichkeiten zur Auswahl, die wir nachfolgend vorstellen.

Variante 1: Poker mit Spielgeld und ohne Gewinne

Wer Poker mit Echtgeld mit PayPal nicht nutzen möchte, um sich selbst zu Gewinnen zu verhelfen, der hat bei vielen Anbietern die Option auch ohne Geld an den Spieltischen Platz zu nehmen. Allerdings gilt in diesem Fall die folgende Regel: Wird kein echtes Geld eingesetzt, gibt es auch kein echtes Geld zu gewinnen. Das bedeutet im Klartext, dass alle Gambler, die mit Spielgeld an einem Pokertisch sitzen, am Ende des Tages auch mit Spielgeld nach Hause gehen bzw. eben nicht, denn Spielgeld kann nicht ausgezahlt werden. Als Übungsmodus für Anfänger und alle Gambler, die tatsächlich nur zum Spaß Poker spielen wollen, ist diese Variante aber ideal geeignet.

Variante 2: Poker mit No Deposit Bonus spielen

Die zweite Variante ist den meisten Spielern die liebste Option, wenn sie ohne eigenes Geld Poker spielen und gewinnen möchten: Sie lassen sich von einem Pokeranbieter einfach einen Poker Bonus ohne Einzahlung schenken. Diesen können sie anschließend wie echtes Geld nutzen und je nach Auszahlungsbedingungen und Umsatzforderungen am Ende eines Bonuszeitraums auch in Gewinne verwandeln. Diese werden dann wiederum häufig zumindest bis zu einem gewissen Betrag auszahlbar. Spieler sollten gerade bei dieser Art von Bonusangeboten die Augen offenhalten, damit ihnen keine wichtigen Details entgehen.

Pokerstars Casino

Im Pokerstars Casino wird die komplette Bandbreite von Casinospielen abgedeckt

FAQ: 5 Fragen rund um Poker mit PayPal

Bevor Spieler einige wichtige Informationen rund um die besten Bonusangebote für Poker mit PayPal sowie zu den besten Pokeranbietern mit PayPal erfahren, geht es zunächst um die Klärung einiger häufig auftauchender Fragen. Da dieser Ratgeber es sich zur Aufgabe gemacht hat, wirklich alle Informationen rund um Poker mit PayPal zu präsentieren, werden die fünf häufigsten Anfragen, die unsere Experten immer wieder erreichen, an dieser Stelle ausführlich geklärt.

  1. Wo eröffne ich ein PayPal-Konto?

Viele Spieler denken, dass sie ein PayPal-Konto direkt beim Pokeranbieter im Netz eröffnen müssten. Tatsächlich ist das nicht der Fall. Stattdessen besuchen sie die Homepage von PayPal und klicken dort auf den markierten Button, der zum Registrierungsformular führt. Dann müssen nur noch die persönlichen Daten eingegeben werden und schon ist das Konto eröffnet. Von dem eigenen Pokerkonto ist dieses PayPal-Konto komplett unabhängig. Spieler können es auch nutzen, um online andere Arten von Rechnungen zu bezahlen und Überweisungen zu tätigen.

  1. Was kostet mich das PayPal-Konto?

Wer sich bei PayPal ein Konto eröffnen möchte, um mit diesem sicher und schnell Poker spielen zu können, der muss sich um die Kosten eigentlich keine Sorgen machen: das Konto zu eröffnen ist absolut kostenlos. Spieler müssen auch für das Versenden von Geldbeträgen an ihr Pokerkonto kein Geld bezahlen. Es sei denn, der Pokeranbieter selbst schreibt in diesem Zusammenhang andere Regeln vor. Da er normalerweise beim Empfang der Geldbeträge etwas zahlen muss, gibt es viele, die genau diese Kosten auf die Spieler umwälzen. Solange das transparent kommuniziert wird, ist es zwar unangenehm, aber zu 100% legal.

  1. Welche Mindestbeträge werden vorgeschrieben?

Wer beim Online Poker mit PayPal bezahlen will, muss sich an vorgeschriebene Mindestbeträge bei Ein- und Auszahlungen, aber auch an die zulässigen Maximalbeträge halten. Diese Vorgaben werden allerdings von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich festgelegt: Bei dem einen können Spieler schon ab 10,00 Euro mit PayPal einzahlen und Poker spielen, bei dem anderen ist vielleicht eine Mindesteinzahlung von 20,00 Euro gefordert. Unterschiede gelten auch hinsichtlich der Transaktionskosten sowie der erlaubten Auszahlungen pro Monat/Woche.

  1. Wie schnell funktioniert die PayPal-Auszahlung?

Wer via PayPal einzahlt, profitiert von einer maximal schnellen Zahlungsmethode und kann dementsprechend in der Regel binnen weniger Minuten über das eingezahlte Guthaben frei verfügen. Bei den Auszahlungen ist PayPal normalerweise ebenso schnell, jedoch kommt an dieser Stelle eine zusätzliche Instanz ins Spiel: der Pokeranbieter. Dieser muss die Auszahlung erst genehmigen und das geschieht in der Regel erst nach einer Prüfung. Spieler müssen sich entsprechend an den Pokeranbieter selbst wenden, wenn sie ganz genau wissen wollen, wie lange sie voraussichtlich auf ihre Auszahlung via PayPal warten müssen.

  1. Warum hat meine PayPal-Einzahlung keinen Poker Bonus aktiviert?

Jeder Pokeranbieter schreibt selbst vor, unter welchen Umständen Spieler einen Poker Bonus aktivieren und für sich nutzen können. Manche weisen ihre Spieler an, im Rahmen der Bonusaktivierung nicht via PayPal einzuzahlen. Wer sich hieran nicht hält, muss davon ausgehen, dass er keinen Poker Bonus für seine erste Einzahlung bekommen kann. Das ist dann allerdings nicht die Schuld von PayPal, sondern die des Spielers, der die Konditionen nicht aufmerksam genug gelesen hat.

Pokerstars Schule

Die Pokerstars School hat tolle Strategietipps und eine große Community

Poker, PayPal und ein Bonus: Wichtige Informationen für Neukunden

Normalerweise melden Spieler sich bei einem Anbieter für Online Poker nicht unbedingt allein aus Spaß an, sondern weil sie Geld gewinnen möchten. Einen zusätzlichen Vorteil auf dem Weg zu diesem Ziel können die verschiedenen Bonusangebote bedeuten, die von einigen Anbietern vor allem für Neukunden bereitgestellt werden. Im Zusammenhang mit PayPal gibt es hierbei aber einige Details zu beachten. Die wichtigsten Kriterien rund um einen guten Poker Bonus mit PayPal werden deshalb nun vorgestellt.

Kriterium 1: Kann der Bonus mit PayPal aktiviert werden?

Nicht jeder Pokeranbieter ermöglicht es seinen Kunden mit PayPal ein- und auszahlen zu können. Schon allein deshalb kann nicht jeder aktuelle Poker Bonus mit PayPal aktiviert werden. Überdies kommt erschwerend hinzu, dass manche Pokeranbieter zwar PayPal anbieten, diese Zahlungsmethode aber nicht für die Bonusaktivierung zulassen. Das kommt bei PayPal zwar nicht so oft vor wie bei Neteller und Skrill, ist aber durchaus nicht auszuschließen.

Kriterium 2: Ist das Bonusangebot angemessen großzügig?

Bonusangebote sind immer mit Durchspielanforderungen verbunden. Spieler bekommen bei einem Poker Bonus demnach nicht wirklich etwas geschenkt, sondern erhalten lediglich die Chance ihr Budget und ihre Gewinnchancen aufzubessern. Deshalb lohnt es sich auf hohe Bonusangebote zuzusteuern. Auf der anderen Seite ist ein zu hoher Poker Bonus in der Regel auch nicht gut, denn die Aufgaben, die Spieler dann erfüllen müssen, sind meist so schwer, dass selbst Profis an ihnen verzweifeln. Den goldenen Mittelweg zwischen realistischer Chance und attraktiver Vergütung zu finden sollte demnach die Aufgabe des Spielers sein.

Kriterium 3: Wie sehen die Poker Bonusbedingungen aus?

Jeder Spieler kann die Bedingungen rund um einen aktuellen Poker Bonus normalerweise schon vor der Aktivierung des Angebots einsehen. Auf diese Weise kann er frei entscheiden, ob er dieses Bonusgeschenk annimmt, weil er denkt, dass er die Forderungen erfüllen kann, oder ob er das Angebot lieber ablehnt. Der Bonuszeitraum spielt in diesem Zusammenhang gleichsam eine wichtige Rolle, denn er sollte möglichst lang sein, damit den Spielern viel Zeit bleibt, um die Forderungen zu erfüllen.

Kriterium 4: Wie sehen die Auszahlungsbedingungen aus?

Viele Spieler denken, dass die Auszahlungsbedingungen mit den Umsatzforderungen identisch wären. Das ist jedoch nicht der Fall. Auch bei einem Poker Bonus gilt, dass Auszahlungsbeträge limitiert sein können oder das ganze Bonusangebote komplett aus Promo Cash bestehen. Auch für diesen Fall sind die Spieler nur entsprechend gewappnet, wenn sie vorher sämtliche Konditionen und Bedingungen rund um die Bonusangebote durchlesen.

Empfehlung: Das sind die 3 besten Poker Bonusangebote mit PayPal

Damit Spieler sich nicht die Mühe machen und sämtliche Bonusangebote rund um Poker und PayPal im Detail checken müssen, haben unsere Experten ihnen diese Arbeit abgenommen. Der Auswertung sämtlicher relevanter Kriterien zufolge, gibt es exakt drei Bonusangebote für Poker, die auf der ganzen Linie überzeugen. Diese drei Angebote werden nachfolgend vor allem mit Blick auf Aktionen für Neukunden vorgestellt.

Bonus 1: 888 Poker bringt 10,00 Euro gratis

Der Pokeranbieter 888 Poker gehört zu den größten und renommiertesten seiner Art. Spieler bekommen bei diesem Anbieter nicht nur ein Full-Service-Paket in Bezug auf abwechslungsreiche Spiele, eine umfangreiche Pokerschule sowie einen guten Kundenservice, sondern können selbstverständlich auch via PayPal ein- und auszahlen. Für Neukunden wartet außerdem ein Poker Bonus in Höhe von 10,00 Euro. Dieser wird mit der ersten Einzahlung in Höhe von wenigstens 10,00 Euro aktiviert und muss über den Bonus Code 888BONUS angefordert werden. Ausgezahlt werden kann das Bonusgeld, wenn Spieler eine gewisse Anzahl an Bonuspunkten gesammelt haben. Insgesamt sind für eine Auszahlung 35 Bonuspunkte notwendig, die bei diversen Spielen aktiviert werden können.

Bonus 2: bwin Poker bietet 100% und bis zu 100,00 Euro

Auch der aktuelle PayPal Bonus von bwin Poker ist einen Blick wert und kann sich für alle Spieler lohnen. Wer bisher noch nie bei bwin Poker angemeldet gewesen ist, sollte dies nun ändern und sich für seine erste Einzahlung ein Willkommensangebot in Höhe von 100% und bis zu 100,00 Euro sichern. Die maximal erreichbare Gesamthöhe des Bonus richtet sich nach der Höhe der ersten Einzahlung. Spieler bekommen den Bonus gutgeschrieben, sobald sie eine gewisse Anzahl an Punkten verdient haben. Punkte werden durch die Teilnahme an verschiedenen Pokerspielen gewährt. Die Auszahlung des Bonusbetrags erfolgt in Teilbeträgen zu je 10,00 Euro. Spieler bekommen immer dann einen Bonusteil ausgezahlt, wenn sie dessen 8-fachen Wert in Punkten gesammelt haben.

Bonus 3: Pokerstars bietet bis zu 500,00 Euro Bonusgeld

Wer sich beim Branchengiganten Pokerstars anmeldet, hat keine Probleme damit einen besonders großen Bonus gutgeschrieben zu bekommen. Das funktioniert über PayPal als Einzahlungsmethode genauso gut wie mit allen anderen erlaubten Zahlungsvarianten. Ein konkreter Mindesteinzahlungsbetrag wird bei Pokerstars nicht vorgeschrieben, Spieler müssen allerdings den Bonus Code STARS600 bei allen Einzahlungen verwenden, die sie im Zusammenhang mit dem Bonus nutzen wollen. Insgesamt wartet auf sie eine maximale Bonussumme von 500,00 Euro. Spieler erhalten das Bonusgeld in 10er-Schritten und bekommen jedes Mal 10,00 Euro als Guthaben aufs Konto gebucht, wenn sie 250 VPP gesammelt haben. Wie genau die Punkte gesammelt werden können und bei welchen Spiele welche Einsätze zählen, erläutert Pokerstars auf seiner Seite punktgenau.

Poker Bonus bei 888 Poker

Ohne Einzahlung werden 88 Dollar gratis vergeben

Den besten Anbieter für Poker mit PayPal finden: So geht’s

Ob Spieler bei Pokerstars PayPal als Zahlungsmethode nutzen, um den besten Bonus zu aktivieren, oder ob sie vielleicht doch lieber bei bwin Poker PayPal als Zahlungsmethode aktivieren, bleibt letztendlich ihnen selbst überlassen. Um allen Neukunden bei der Auswahl des für sie passenden Anbieters zu helfen, haben unsere Experten nachfolgend ein paar Kriterien zusammengestellt, die dabei helfen können den besten Anbieter für Online Poker zu finden.

Kriterium 1: Das Sicherheitskonzept und die Lizenzierung

Wer online Poker spielt, muss sich zwangsweise mit den Sicherheitskonzepten der einzelnen Anbieter auseinandersetzen. In der Vergangenheit hat es schon häufiger Fälle gegeben, in denen Pokeranbieter versucht haben ihre Kunden abzuzocken. Um einem solchen Betrug aus dem Wege zu gehen, sollten die Spieler ein Konto stets nur bei lizenzierten und geprüften Anbietern eröffnen. Die Glücksspiellizenz sowie weitere Prüfinstanzen werden meist in Form von Siegeln schon auf der Startseite präsentiert. Pokerstars beispielsweise wird nicht nur in Schleswig-Holstein lizenziert, sondern besitzt überdies ein Zertifikat vom TÜV, während 888 Poker ein Zertifikat von der eCOGRA sein Eigen nennt.

Kriterium 2: Die Auswahl an Pokerspielen

Es gibt verschiedene Arten von Pokerspielen und meist finden ambitionierte Spieler schnell eine Variante, in der sie besonders gut sind oder an der sie besonders viel Spaß haben. Damit jeder Kunde aber auch wirklich das Pokerspiel wählen kann, welches ihm am besten gefällt, sollte bei der Auswahl des Anbieters auf die Auswahl an Pokerspielen geachtet werden. 888 Poker stellt beispielsweise Varianten für Texas Holdem, Omaha, Omaha Hi Lo, 7 Card Stud sowie diverse weitere Varianten zur Verfügung. Wenn hierunter nicht die gewünschten Varianten dabei sind, lohnt es sich eventuell einen Abstecher zu Pokerstars zu unternehmen, denn dort werden zudem noch Courchevel, Badugi, Five Card Draw und diverse weitere Varianten vorgestellt.

Kriterium 3: Das Bonusangebot für Bestandskunden

Dass der Bonus für Neukunden für alle Spieler bei der Erstanmeldung große Relevanz besitzt, dürfte allgemein bekannt sein. Weniger gewichtig werden dagegen häufig die Angebote für Bestandskunden bewertet. Das kann allerdings ein verhängnisvoller Fehler sein, denn gerade mit den Bonusaktionen für Bestandskunden haben schon viele Spieler mehrstellige Beträge kassieren können. Bei der Anbieterauswahl sollte dieser Punkt entsprechend berücksichtigt werden.

Kriterium 4: Der Einstieg für absolute Anfänger

Bevor Spieler beispielsweise bei Everest Poker PayPal als Zahlungsmethode festlegen und sich ein Konto bei diesem Anbieter eröffnen, sollten sie gerade als Erstspieler einen Blick auf die angebotene Unterstützung werfen. Bwin Poker zeigt mit seiner Pokerschule eindrucksvoll, wie groß die Unterstützung für Neukunden sein kann und auch Pokerstars ist in dieser Hinsicht kaum zu toppen. Bei beiden Anbietern erhalten Spieler lehrreiche Instruktionen, welche die Abläufe bei einem Pokerspiel genau erklären und ihnen somit die Möglichkeit geben, erfolgreich einzusteigen.

Kriterium 5: Spieleranzahl und Spielerniveau

Ob Spieler bei einem Pokeranbieter langfristig glücklich werden können, hängt unter anderem davon ab, wie groß das Spieleraufkommen ist und wie sich das Niveau verteilt. Schon viele Pokeranbieter mussten ihren Service im Laufe der Zeit einstellen, weil sie einfach nicht genug Kunden an Land gezogen haben. Spieler sitzen in einem solchen Fall stundenlang an einem leeren Tisch und kommen gar nicht erst zum Spielen. Auf der anderen Seite muss auch das Verhältnis zwischen den Spielern ausgeglichen sein: Wenn unerfahrene Neulinge immer nur auf starke und erfahrene Spieler treffen, verlieren sie nicht nur all ihr Geld, sondern früher oder später auch die komplette Lust am Spiel.

Fult Tilt Poker Bonus

Mit dem richtigen Bonuscode gewährt Full Tilt den optimalen Willkommensbonus

Die Top 3 Anbieter für Poker mit PayPal

Nachdem Spieler nun alle wichtigen Kriterien kennen, anhand derer sie entscheiden sollten, ob sie bei Party Poker PayPal als Zahlungsmethode nutzen oder ob sie doch lieber bei Pkr Poker PayPal den Vorzug geben, geht es nun an den direkten Vergleich. Unsere Experten haben die größten und besten Pokeranbieter ausfindig gemacht und stellen die drei Spitzenreiter nun im Kurzprofil vor. Wer nicht lange nach einem guten Pokeranbieter suchen mochte, orientiert sich einfach an den nachfolgenden drei Empfehlungen.

Platz 1: 888 Poker

888 Poker gilt bereits seit Jahren als bester und einsteigerfreundlichster Pokeranbieter. Zwar wird er in der Werbung nicht so groß und so stark gepusht wie der direkte Konkurrent Pokerstars, aber dafür legt 888 Poker deutlich mehr Wert auf die Details. Gerade Einsteiger finden sich bei diesem Anbieter schnell zurecht und können sich nach den ersten Runden an Tischen platzieren, die ihrem individuellen Spielerniveau gerecht werden. Die großzügige Auswahl an Zahlungsmethoden kommt allen Kunden gelegen und sämtliche Spieler, die nicht nur den Kartenspielen verfallen sind, sondern auch gern Sportwetten oder Casinospiele nutzen, können von der Vielfalt der 888-Gruppe profitieren. Extrabonus: Wer 888 Poker nutzen möchte, kann sich auch über die mobile Poker App des in der EU lizenzierten Anbieters vergnügen.

Platz 2: Pokerstars

Pokerstars ist und bleibt der bekannteste unter den seriösen Pokeranbietern und garantiert nicht nur eines der größten Netzwerke, sondern auch ein Maximum an Abwechslung. Kaum ein anderer Anbieter kann mit derart vielen Pokervarianten dienen und seinen Spielern dementsprechend Spielfreude pur vermitteln. Die Vielzahl an attraktiven Turnieren, die nicht nur online vorgestellt, sondern auch im realen Leben gesponsert werden, zeigt, dass Pokerstars viel unternimmt, um seinen Kunden maximale Abwechslung bieten zu können. Darüber hinaus ist Pokerstars selbstverständlich in der EU lizenziert und garantiert demnach moderne und maximale Sicherheitsstandards. Auch bei diesem Anbieter können Kunden eine mobile App fürs Spiel nutzen.

Platz 3: Full Tilt Poker

Full Tilt Poker ist alles andere als ein kleiner Underdog, wenn es um Online Poker geht. Der Betreiber genießt eine große Lobby, da er an das Netzwerk und die Software von Pokerstars angeschlossen ist. In früheren Zeiten arbeitete Full Tilt Poker unabhängig, hat sich vor einigen Jahren aber einen deftigen Skandal eingehandelt. Mittlerweile hat sich der angeschlagene Anbieter aber berappelt und bietet beste Pokerunterhaltung im modernen Ambiente. Wenn überhaupt könnte Full Tilt bei den Bonusangeboten noch etwas nachbessern, bei den Zahlungsmethoden sowie dem Spielangebot ist der Betreiber hingegen top. Auch die sichere EU-Lizenz spricht für sich, weshalb es für Gambler heute keinen Grund mehr gibt, sich nicht bei Full Tilt Poker anzumelden.

Fazit: Bei Poker PayPal zu nutzen ist mehr als nur hilfreich

Spieler haben viele unterschiedliche Motivationen, um im Internet Poker zu spielen: Der eine möchte sich nur nach getaner Arbeit unterhalten lassen, während der andere seine Skills verbessern will und der Dritte es auf die ganz große Kohle abgesehen hat. Wofür auch immer das Spielerherz schlägt, Fakt ist, dass Kunden sich von Pokeranbietern im Netz nicht übers Ohr hauen lassen sollten. Das passiert jedoch immer dann, wenn Spieler sich bei unseriösen Anbietern wegen scheinbar guter Bonusangebote anmelden.

Wer stattdessen mehr darauf achtet, dass er beim Poker PayPal als Zahlungsmethode nutzen kann, der ist von  vornherein auf der sicheren Seite. Viele Glücksspielanbieter sind heute derart modern aufgestellt, dass sie den Wünschen der Kunden nach einer sicheren und zuverlässigen Zahlungsmethode zu 100% entgegenkommen. Nur weil PayPal als Zahlungsmethode zugelassen ist, bedeutet das aber nicht, dass andere sicherheitsrelevante Faktoren vernachlässigt werden dürften. Spieler sollten trotzdem die Lizenzen, den Kundenservice und das Spielangebot separat checken. Wer hierauf keine Lust hat, meldet sich einfach gleich bei unseren Top Empfehlungen 888 Poker, Pokerstars oder Full Tilt Poker an und ist somit in jeglicher Hinsicht auf der sicheren Seite.

Spintastic Bonus mit PayPal